Suchtarbeit in sozialen Einrichtungen und im Strafvollzug

Sie brauchen Informationen und Impulse?


Meine Seminare und Workshops vermitteln praktische themenbezogene Inhalte und tragen zu einem besseren Verständniss bei.

Durch den Einsatz verschiedenster Moderationsmethoden, unterhaltender und kompetenter Führung, klarer Aufgabenstellungen und eindeutiger Ergebnisse erreichen Sie Zufriedenheit und Orientierung bei den Teilnehmern.

 

 

Die Suchtprävention ist eng verknüpft mit der Gesundheitsförderung, dem Arbeitsschutz und der Personalentwicklung. Sie führt zu positiven Effekten im Arbeitsverhalten und im sozialen Umgang miteinander und verbessert dadurch das Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

 

Einerseits sind die Mitarbeiter am Arbeitsplatz hohen psychischen Belastungen ausgesetzt, andererseits betreuen sie Menschen mit einer Suchtproblematik, die noch größtenteils mit einer Persönlichkeitsstörung einhergeht. In diesem Spannungsfeld wird von den Mitarbeitern dennoch eine hohe Professionalität erwartet.

 

Es gilt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Berufs – und Privatleben herzustellen und mit den Arbeitsanforderungen in Einklang zu bringen. Das persönliche Engagement auf nur einen Bereich einzuschränken, bedeutet die Einschränkung der eigenen Lebensqualität.

 

Konzepte müssen so gestaltet sein, dass sie primär dem Interesse des suchtkranken Menschen dienen. Daher müssen Mitarbeiter so ausgestattet werden, dass sie die anfallenden Aufgaben auch mit eigener Zufriedenheit erledigen können. Die Aufgaben müssen im Team so verteilt werden, dass alle bestehenden Ressourcen und Fähigkeiten dafür, unabhängig von der Berufsgruppenzugehörigkeit genutzt werden können.

 

Im Betreuungsprozess ähnelt die Rolle der Mitarbeiter die eines Trainers. Ziel ist es, das Kompetenzspektrum der suchtkranken Menschen zu erweitern. Der Behandlungsverlauf und alle genutzten Techniken/Methoden und Interventionen sind auch für die suchtkranken Menschen transparent.

 

Basis einer jeden Behandlung ist die Eliminierung positiver Verstärker eines Suchtmittelgebrauchs oder süchtiger Verhaltensweisen und die Entwicklung positiver Verstärker für ein suchtmittelfreies Leben ohne süchtiger Verhaltensweisen. 

 

 

Kontakt

Angelika Jurk-Klunker
Carl-Benz-Ring 10
01987 Schwarzheide

 

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 035752 948666+49 035752 948666

 

Mobil : 0173-5948461

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

Seminarübersicht
Druckversion Druckversion | Sitemap
© S-U-S-E 2017

Anrufen

E-Mail