Substanzbezogenen Störungen am Arbeitsplatz begegnen                                      Seminare für Führungskräfte, Betriebsräte zur betrieblichen Suchtprävention und für Mitarbeiter in freien Wirtschaftsunternehmen       

Inhalte der Seminare

 

•Suchtgefährdenes Verhalten am Arbeitsplatz
•Konzeptentwicklungen
•arbeitsrechtliche Aspekte
•Leitfaden zur Gesprächsführung mit suchtgefährdeten Mitarbeitern
•Stressmanagement als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagement

 

 

Ziele der Seminare

 

Speziell die fachlich fundierten Seminare zur Beratung von Betrieben und Behörden bei der Information, Planung und Implementierung von betrieblichen Suchtpräventionsprogrammen sowie die Schulungsangebote für Führungskräfte umfassen folgende Themengebiete:

  • Klärungshilfe und Coaching für Arbeitsteams und Führungskräfte;
  • Therapie und Beratung bei Suchtproblemen, Lebenskrisen, psychosozialen Problemlagen, Konflikten am Arbeitsplatz
  • Fragen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Enttabuisierung des Suchtthemas
  • suchtgefährdete und suchtkranke Beschäftigte frühzeitig zur Therapie zu bewegen
  • einen großen Teil der erwachsenen Bevölkerung mit Sucht vorbeugenden Maßnahmen gezielt zu erreichen
  • über riskante Konsummuster, ihre gesundheitlichen und sozialen Folgen aufzuklären
  • die Veränderung gesundheitsriskanten Verhaltens mit den Ansätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung zu verknüpfen,
  • bei sucht(mittel)bedingten Auffälligkeiten frühzeitig zu intervenieren,
  • langfristige Beeinträchtigungen des Arbeitsklimas zu vermeiden,
  • zur Reduzierung von Fehlzeiten und ökonomischen Verlusten beizutragen.

Seminare zur Prävention von gesundheitlichen Gefährdungen und der Vorbeugung von Suchtproblemen können sich auf gesundheitliche, soziale und arbeitsbezogene Aspekte beziehen:

  • bei Überforderung, Unterstützung bei gesundheitlichen Problemen, vor allem bei hoher psychischer Beanspruchung im beruflichen oder im privaten Bereich;
  • bei kollegialen Konflikten am Arbeitsplatz, Mitarbeiter-Vorgesetztenkonflikten
  • Sensibilisierung für die Veränderung Sucht fördernder Arbeitsbedingungen, Beratung zum Ausbalancieren von Arbeitsbelastungen
  • Beratung von Vorgesetzten bei der Umsetzung des Konzeptes des gesundheitsorientierten Führens

 

Kontakt

Angelika Jurk-Klunker
Carl-Benz-Ring 10
01987 Schwarzheide

 

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 035752 948666+49 035752 948666

 

Mobil : 0173-5948461

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

Seminarübersicht
Druckversion Druckversion | Sitemap
© S-U-S-E 2017

Anrufen

E-Mail